In Ruhe essen gehen

Viele kennen das: Man hat im Restaurant gerade Platz genommen, da kommt schon der Kellner oder die Kellnerin mit der Karte und möchte wissen, was man trinken möchte. Schnell bestellt man „irgendwas“. Dann versucht man, sich durch die Speisekarte zu wühlen. Bei einem Blick auf den Nachbartisch stellt man fest, dass dort die Fruchtsaftschorle serviert wurde, die man gerne trinkt, doch nicht gefunden hatte. Leider ist Getränkebestellung schon raus. Schon ist die Mahlzeit nicht so gelaufen, wie man wollte, obwohl sie noch gar nicht richtig begonnen hat.

Unser Tipp

Lassen Sie sich beim nächsten Restaurantbesuch nicht die Führung aus der Hand nehmen. Sie suchen schließlich ein Lokal auf, um in Ruhe und lecker zu essen, sich mit Ihrem Gegenüber zu unterhalten, sich zu entspannen, den Alltag zu entschleunigen. Kurz: Sie wollen es sich gutgehen lassen. Hat man es eilig, kann man zur Not in ein Fastfood-Restaurant einkehren. Das Essen in einer Gastronomie sollte ein Event sein und nicht das Gefühl vermitteln, abgefertigt zu werden.

Die Getränke

Nehmen Sie die Speisekarte und bitten Sie die Kellnerin oder den Kellner, in ein paar Minuten wiederzukommen. Widmen Sie sich zunächt den Getränken widmen. Diese stehen in einer klassischen Speisekarte immer hinten und sind nach verschiedenen Gesichtspunkten sortiert. Lesen Sie als erstes die Überschriften wie „Alkoholische Getränke“, „Nichtalkoholische Getränke“, „Unsere Saftbar“. Entscheiden Sie sich dann, was sie beim Warten auf das Essen trinken möchten. Bestellen Sie Ihr Getränk und schauen Sie dann in Ruhe, was Sie essen möchten.

Die Speise

Auch hier sollten Sie sich zunächst in der Speisekarte orientieren. Die Gerichte sind in der Reihenfolge aufgeführt, wie sie gegessen werden. Möchten Sie eine Vorspeise? Welches Hauptgericht soll es sein? Das Dessert können Sie noch bestellen, wenn der Tisch abgeräumt wird, dazu können Sie sich auch die Speisekarte noch einmal geben lassen.

Nach einem entspannten Mahl geht es dann ans Bezahlen. Vergessen Sie das Trinkgeld nicht für den Menschen, der sie ausgeglichen und freundlich bedient hat!